Hamburger Rathaus bei Nacht

Hamburger Rathaus bei Nacht

| Keine Kommentare

In Zeiten nach dem ersten Herbststurm habe ich versucht, dem Verkehrschaos nach Süden auszuweichen, indem ich mich lange in Hamburg aufhielt. Wie so häufig war ich darauf vorbereitet und hatte schon am Morgen meine Fotoausrüstung mit ins Büro genommen.
Was für ein Glück am Freitag, als alle Nordniedersachsen mit dem Auto nach Hamburg fahren mussten, da der Zugverkehr nach Hamburg gesperrt war. Zu allem Unglück kam dann auch noch eine geplante Autobahnsperrung dazu, sodass über viele Stunden nichts mehr in Richtung Süden ging.

weiter lesen und kommentieren …

Zirkus Roncalli in Hamburg

Zirkus Roncalli in Hamburg

| Keine Kommentare

Für den Juni 2017 gastiert der Zirkus Roncalli in Hamburg und spielt seine Jubiläumstournee — 40 Jahre Roncalli oder »Die Reise zum Regenbogen«. Ich erinnere mich noch gerne, als ich in den 80er Jahren mit meinen Eltern im Zirkus Roncalli und ihn damals schon als etwas besonderes wahrnahm. Keine Hochseilakrobatik sondern ein verzauberndes buntes Zirkus-Programm.

Derzeit kampiert der Zirkus in Hamburg auf der Moorweide und ist vom Dammtor-Bahnhof und auch vom Mittelweg aus hinter den Bäumen zu sehen. Ich liebe diesen Anblick, wenn das bunte Zirkuszelt hinter dem grünen Blätterdach hervortritt.

Oben ist das Zelt weiß-blau, aber im Eingangsbereich in kräftigem Rot, wie man auf meinen Bildern sehen kann. Den Kontrast bildete am Abend der blaue Himmel.

weiter lesen und kommentieren …

Hamburger Frühjahrsdom

Hamburger Frühjahrsdom

| Keine Kommentare

Lightpainting mit Fahrgeschäften auf dem Hamburger Dom. Am besten geht das im Frühjahr, wenn es nicht so spät dunkel wird aber auch nicht mehr eisig kalt ist.

Mit einem Graufilter vor der Linse konnte ich die Belichtungszeit auf 2–5 Sekunden drücken und somit die Lichtspuren der Fahrgeschäfte auf den Chip bannen. Viel Spaß hat das bei »The King« gemacht, wo je nach Zeitpunkt der Auflösung ganz unterschiedliche Figuren aufgezeichnet wurden. weiter lesen und kommentieren …

Neustädter Marienkirche

Neustädter Marienkirche

| Keine Kommentare

In der vergangenen Woche hatte ich beruflich in Bielefeld zu tun. Glücklicherweise mit einer Übernachtung, sodass ich mal wieder die Sparrenburg besuchen konnte — nur diesmal in den Abendstunden. Es ist jedesmal wunderschön, von dort auf Bielefeld hinab zu blicken. Ich liebe vor allem den Blick auf die Neustädter Marienkirche, die mit ihren schlanken Zwillingstürmen unter einem liegt. Die beiden Turmspitzen sind 78 Meter hoch und gerade der Anblick von dieser Seite lässt die Türme mit ihren Dächern weit über das Kirchenschiff hinaus ragen.

In den Abend- und Nachtstunden wird die Kirche angestrahlt. Hier zur blauen Stunde wirkt sie golden glänzend in schönem Kontrast zu dem Blau des Himmels.

Schwanenwik-Brücke

Schwanenwik-Brücke

| Keine Kommentare

Was für ein Sonnenuntergang am Samstag Abend, dem ersten Samstag im Frühling!

Gerne nennen meine Frau Astrid und ich diesen Himmel »Nolde-Wolken«, weil Emil Nolde in der NS-Zeit einige kleinformatige Bilder mit Wolken in diesen Farben gemalt hatte. Dieses Wochenende war in Hamburg schon der Frühling zu spüren. Es war warm und sonnig, selbst die dünnen Schleierwolken konnten am Tag die Sonne nicht verdecken. Ich hoffte, der Abendhimmel würde eine schöne Farbe bekommen und bin zur Mundsburger Brücke gefahren, um ein lang ersehntes Motiv zu fotografieren — den Blick den Mundsburger Kanal hinunter, über die Schwanenwik-Brücke bis hin zu Fernsehturm.

Aber wer konnte erahnen, dass es solch ein Naturschauspiel werden würde? Ich stand jedenfalls nicht allein auf der Mundsburger Brücke, zwei weitere Fotografen hatten noch vor dem Sonnenuntergang dort ihre Stative aufgebaut und so wurde es ein launiger Abend, bis wir alle glücklich von dannen zogen, mit vielen guten Bildern auf unseren Speicherkarten. Diese Fotografie ist mein Lieblingsbild von dem Abend, ich habe aber noch andere in völlig anderem Licht. Einige werde ich sicher in den folgenden Tagen hier veröffentlichen.

Lighthouse Zero — Hamburg Hafencity

Lighthouse Zero — Hamburg Hafencity

| 2 Kommentare

Das Lighthouse Zero steht auf der Spitze des Baakenhöfts in der Hamburger Hafencity. Es ist ein visionäres Wohnhaus, das von der Baufirma HC HAGEMANN in alle Welt vermarktet wird und hier nur für einige Jahre als Musterhaus steht. Es ist eine 200qm große Wohnung und hat auf dem Dach eine Terasse mit 360° Panorama-Aussicht!

Insgesamt habe ich drei Bilder in diesem Beitrag.

weiter lesen und kommentieren …

Hotel Vier Jahreszeiten

Hotel Vier Jahreszeiten

| Keine Kommentare

Einer der letzten Winterabende, an dem ich auf dem Weg vom Büro nach Hause noch zur blauen Stunde an der Binnenalster vorbei kam. Schnell habe ich das Auto abgestellt und bin mit Kamera und Stativ hinauf zur Lombardsbrücke hinaufgelaufen. Von da waren es schon schöne Eindrücke, aber auf dem Weg zurück, als ich den Fußweg hinunter zur Binnenalster nahm, habe ich dieses Bild gesehen.
Der schöne Baum, der im Winter noch den Blick auf die Häuser am Neuen Jungfernstieg durchlässt und darunter die Straßenlaterne, die mir einen willkommenen Vordergrund bieten.

Welch schöner Anblick die Spiegelung der hellen Hausfassaden auf dem Wasser der Alster bietet! Ich liebe diese Anblicke!

Konzerthaus Berlin

Konzerthaus Berlin

| Keine Kommentare

Das Konzerthaus in Berlin am Gendarmenmarkt. Erst vor kurzem haben wir hier in Hamburg das modernste Konzerthaus Europas eröffnet, nun stand ich Abends vor einem der ehrwürdig alten Konzerthäuser in der Stadtmitte von Berlin. Es liegt wunderschön zwischen dem Französischen und Deutschen Dom zu beiden Seiten des Gendarmenmarkts.

Was für ein Glück für mich, dass ich nach der Arbeit gerade noch rechtzeitig zur blauen Stunde hier sein konnte. Die sanfte Beleuchtung des Gebäudes und dazu der toll gefärbte Himmel. Ich gebe zu, diese Lichtstimmung liebe ich derzeit.

Binnenalster am Ende einer Woche

Binnenalster am Ende einer Woche

| Keine Kommentare

Am Ende einer Arbeitswoche, die Stadt noch voller Einkäufer, die hektisch die letzen Erledigungen einholen wollen, oder mit vollen Taschen zu ihre Autos zurückkehren.
Ich bin vom Büro direkt noch einmal in die Stadt gefahren, um wieder einmal das schöne Lichterspiel zur blauen Stunde zu genießen.

Die Straßen rund um die Binnenalster sind aber von PS starken Sportwagen belagert, deren Fahren immer wieder um Aufwerksamkeit haschen. Manchmal treffen sie auf Gleichgesinnte und dann wird gehupt oder gleich aufs Gaspedal getreten. Ich wundere mich nur!

Dabei hat die Innenstadt um diese Zeit einen wirklich schönen Anblick zu bieten. Rechts der Alsterparvillon, dahinter das Asterhaus. Und am linken Ende meines Bildes sieht man noch das Hapag Hauptquartier, das ich letzen Jahr im Herbst schon mal allein fotografiert hatte.

Elbphilharmonie, Michel und illuminierte Kräne

Elbphilharmonie, Michel und illuminierte Kräne

| Keine Kommentare

Nur noch wenige Tage bis zur großen Eröffnung der Elbphilharmonie und die Stadt putzt sich immer mehr heraus. Überall sind Gebäude besonders illuminiert. Ich bin 6 Tage vor der Eröffnung an das Hansahöft gefahren, weil man von dort diesen Blick mit dem Michel zwischen Elbphilharmonie und Hanseatic Trade Center hat. Was für ein Glück, dass jetzt nicht nur die Spitze des Michels rötlich beleuchtet war, sondern sogar noch die Halbportal-Kräne an der Seite der Elbphilharmonie.

Was für eine Lichtinzinierung!

1 2