Dockland nach dem Regen

Dockland nach dem Regen

| 4 Kommentare

Ein Tag voller Gewitterschauer und dann auch noch kräftiger Regen zum Sonnenuntergang. Aber gerade rechtszeitig ließ der Regen nach und die Wolkendecke riss ein wenig auf. Das Dockland zeichnete sich vor einem wunderschönen Himmel ab. Dank des Regens gab es auch noch Spiegelungen auf dem Zufahrtsweg.

Es war ein toller Augenblick, in diesem Zwielicht vor Ort gewesen zu sein. Nur eine viertel Stunde später war die ganze Wirkung verschwunden.

Schwanenwik-Brücke

Schwanenwik-Brücke

| Keine Kommentare

Was für ein Sonnenuntergang am Samstag Abend, dem ersten Samstag im Frühling!

Gerne nennen meine Frau Astrid und ich diesen Himmel »Nolde-Wolken«, weil Emil Nolde in der NS-Zeit einige kleinformatige Bilder mit Wolken in diesen Farben gemalt hatte. Dieses Wochenende war in Hamburg schon der Frühling zu spüren. Es war warm und sonnig, selbst die dünnen Schleierwolken konnten am Tag die Sonne nicht verdecken. Ich hoffte, der Abendhimmel würde eine schöne Farbe bekommen und bin zur Mundsburger Brücke gefahren, um ein lang ersehntes Motiv zu fotografieren — den Blick den Mundsburger Kanal hinunter, über die Schwanenwik-Brücke bis hin zu Fernsehturm.

Aber wer konnte erahnen, dass es solch ein Naturschauspiel werden würde? Ich stand jedenfalls nicht allein auf der Mundsburger Brücke, zwei weitere Fotografen hatten noch vor dem Sonnenuntergang dort ihre Stative aufgebaut und so wurde es ein launiger Abend, bis wir alle glücklich von dannen zogen, mit vielen guten Bildern auf unseren Speicherkarten. Diese Fotografie ist mein Lieblingsbild von dem Abend, ich habe aber noch andere in völlig anderem Licht. Einige werde ich sicher in den folgenden Tagen hier veröffentlichen.