Flügel trocknen

Flügel trocknen

| Keine Kommentare

Im Mai hatten die Gänse im Krankenhauspark gerade ihre ersten Jungen. Ich war wieder einmal dort vor Ort und habe das Leben einer Gänsefamilie verfolgt. Als sich eines der Elterntiere das Gefieder wusch, war ich zum Glück zur Stelle.

Was für ein majestätischer Anblick, die großen Flügel der Gans so ausgebreitet zu sehen! Die Gans hatte sich vorher das Wasser über den Körper geschöpft und war nun dabei — sich weit aus dem Wasser heraus drückend — das Wasser von den Schwingen zu schlagen. weiter lesen und kommentieren …

Graureiher im Park beim AK Altona

Graureiher im Park beim AK Altona

| Keine Kommentare

Wer hätte das gedacht. Im Park eines Krankenhauses, direkt neben einer sechsspurigen, stark befahrenen innerstädtischen Straße solch ein Naturparadies zu finden. Die Asklepios Klinik Altona hat drei kleine Seen umstanden von stattlichen Bäumen und vielen Rhododendron-Büschen als einen Park angelegt. Dort sind viele Enten und Gänse zu Hause, aber auch ein Graureiher, den ich häufiger bei meinen Besuchen gesehen haben.

Als ich dieses Foto machen konnte, war der östliche See gerade voll mit Wasserlinsen, sodass der Schatten des Vogels so deutlich abgebildet wurde. Ich freue mich, dass ich die Flügel so deutlich abgebildet bekommen habe und man so klar die ausgestreckten Finger am Flügel erkennen kann.

Schloss Karlsruhe

Schloss Karlsruhe

| Keine Kommentare

Das Schloss Karlsruhe liegt im Herzen der Stadt. Mit seinem Turm bildet es den Mittelpunkt der barocken Planstadt. Es ist immer wieder faszinierend, wenn man durch eine der Straßen der Altstadt geht, an jeder Kreuzung den Turm sehen zu können.

Ich war für eine Projektphase für 4 Wochen in Karlsruhe und habe die Lage des Kunden und auch der Hotels rund im den Schlossbau sehr genossen. Zum Glück war Anfang April der Abend noch recht kurz und dort im Süden das Wetter so schön, das ich abends einige Aufnahmen machen konnte. Gleich das erste Bild mit seinen tollen Wolken im blauen Himmel sollte es aber auch sein. Wieder einmal kommt mein Hang zur Zentralperspektive zur Geltung, was sich in dieser Stadt aber auch anbietet.

Takelarbeiten für die PEKING — Takling

Takelarbeiten für die PEKING — Takling

| 2 Kommentare

Takelarbeiten für die PEKING: Um einen Kausch in die Takelage einzubetten, wird hier das Tauwerk zu einem Auge gelegt und statt es zu spleißen mit einem Takling versehen. Hier liegen die beiden Tauenden parallel und werden eng mit einem Stahlseil umschlungen. Bei kleineren Takelagen wird es mit Takelgarn vernäht, hier aber mit dem Stahlseil — das zu nähen muss man erst einmal hinbekommen! weiter lesen und kommentieren …

Takelarbeiten für die PEKING — Trensen, Schmarten, Marlen & Kleedern

Takelarbeiten für die PEKING — Trensen, Schmarten, Marlen & Kleedern

| Keine Kommentare

Seit klar ist, dass die 4-Mast Bark PEKING als Museumsschiff nach Hamburg kommt, ist die Öffentlichkeitsarbeit der Freunde der Viermastbark PEKING groß. Seit Anfang 2018 wird die Takelage mit alten Handwerkstechniken wieder instand gesetzt oder ganz neu erstellt. Da das Hafenmuseum in den 50er Schuppen erst Anfang April wieder öffnet, hat man die Gelegenheit genutzt, um dort im März zwei öffentliche Termine zu veranstalten, um den Taklern bei der Arbeit zu sehen zu können. Eine deutsch/dänische Mannschaft aus 14 zumeist jungen Leuten muss dabei 4,8 km stehendes Gut der PEKING komplett wieder herstellen.
weiter lesen und kommentieren …

Gefrorene Binnenalster im goldenen Licht

Gefrorene Binnenalster im goldenen Licht

| 1 Kommentar

Es war ein Morgen Anfang März, Wochen mit eisigen Temperaturen lagen hinter Hamburg und immer wieder ein wunderschön klarer Himmel über der Stadt. Über die Wochen fror die Binnenalster immer weiter zu, auch wenn irgendwann noch einmal ein Alsterdampfer sich seinen Weg durch das Eis gebrochen hatte. Aber gerade das war so schön an diesem Morgen — die ganz flach stehende noch golden scheinende Sonne beleuchtete vor allem die Eisbrocken, die auf der glatten Eisschicht lagen. Dahinter leuchtete das Rathaus und der Turm des Mahnmals St. Nikolai sowie die Rauchfahne des Kraftwerks Hafencity. Eine wahnsinnig ruhige Stimmung weiter lesen und kommentieren …

1 2 3 4 15