close

Blog-Updates

Abonniere meine Blog-Updates und erhalte jeden neuen Blog Beitrag direkt in deine Mailbox.

Nebelmorgen im Totengrund (0054)

Nebelmorgen im Totengrund

| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

An einem der ersten Nebelmorgende war ich frühmorgens aufgestanden, hatte das Fahrrad auf den Träger am Auto geladen und bin noch vor Sonnenaufgang in die Lüneburger Heide aufgebrochen. Der Kern des Naturparks ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen, also musste ich die die letzten 5–6 km mit dem Rad zurücklegen.

Bei unserem Pino Tandem kann ich vorne auf den s.g. Stoker-Sitz (der Platz des Heizers!) eine große Tasche aufsetzen, in die meine Fotoausrüstung mit Stativ passt. In der Dunkelheit montierte ich also alles zusammen und fuhr los. Eine Strecke, die ich zuvor erst einmal gefahren war, nun aber bei Nacht und nur im Schein der Fahrrad-Beleuchtung. Aber kurz vor Sonnenaufgang war ich am Ziel, die Senke des Totengrundes. Es war kein starker Nebel, aber gerade auf der Südost-Seite hingen einen Nebelfetzen. Ich wanderte ein bisschen links und recht am Talkessel entlang, um plötzlich die Veränderung im Himmel wahrnehmen zu können.

Der Himmel hatte sich verfärbt. Rot-orange Wolken veränderten auch das Licht auf dem Boden. Jetzt hatte ich mein Motiv, auf das ich so sehr gehofft hatte. Ein Nebelmorgen im Totengrund!

Buntspecht (0006)

Buntspecht

| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Endlich habe ich einmal einen Buntspecht vor die Linse bekommen und dazu noch in der Natur! Bei einem meiner Ausflüge in die Lüneburger Heide hörte ich das typisch Tackern des Spechtes und konnte ihn auch bald 5 Meter über mir im Baum erspähen. Er arbeitet zwar auf der Rückseite des Astes auf dem er saß, hatte ab in den Pausen mit immer wieder seine ganze Pracht von der Seite gezeigt.

Am Ende hatte ich ihn mehrere Minuten beobachten können und hatte mehr als 200 Roh-Aufnahmen mitgebracht. 3  der schönsten Aufnahmen zeige ich hier! weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Am Wilseder Berg (0005)

Am Wilseder Berg

| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Der Nordhang des Wilseder Berges im Naturpark Lüneburger Heide ist voller Wacholderbüsche und Heideflächen. Die meisten werden den Blick vom Wilseder Berg aus kennen, aber mir gefiel es andersherum viel besser. Über den Hang hinweg sieht man auf den Ostausläufer des Wilseder Berges mit seinem großen, alten Baumbestand.

Und wieder einmal hat das Licht gepasst, das Licht zieht die Aufmerksamkeit in den Hang hinein.

Bussard (0113)

Bussard

| Keine Kommentare

Als ich am Rand des Totengrunds saß und auf spannende Lichtsituationen wartete, hörte ich einmal den typischen Ruf eines Greifvogels. Und schon bald entdeckte ich ihn noch weit von mir entfernt über dem Totengrund. Doch er sollte noch näher kommen und vor unserer Aussichtsplattform entlang gleiten.

Welch ein Anblick, diesen Bussard so in der Natur zu sehen!

Lüneburger Heide - Totengrund (0024)

Lüneburger Heide – Totengrund

| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Der Totengrund im Naturpark Lüneburger Heide, wenig südlich vom Heideort Wilsede gelegen ist eine der schönsten Naturlandschaften der Lüneburger Heide. Er ist an drei Seiten von ca. 30–40 Meter hohen Wällen umgeben und hat nur nach Südosten eine Ausgang. Sein Boden ist zum Großteil mit Heidekraut und wenig Grasflächen überzogen und gut verteilt stehen auf ihm Wacholderbüsche und einzelne Birken.

Seinen Namen soll der Totengrund erhalten haben, weil in ihm kein Ackerbau oder Viehzucht möglich war und man daher von einem toten Grund sprach. Heute ist es neben dem Wilseder Berg (169m ü.N.N. und bei uns im Flachland schon ein Berg!) eine der am meisten besuchten Bereiche der Lüneburger Heide.

Ich hatte bei meinem Besuch einfach Glück, dass es zunächst im Westen stark bewölkt war und dann die Wolkendecke aufriss. Weite Teile des Totengrunds lagen noch im Schatten und so ergab sich die reizvolle Beleuchtung auch auf den folgenden zwei Motiven: weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

1 2 3 4 56