Untere Seeveniederung (0050)
| 1 BILD | Keine Kommentare

Nach Tage nach der Überflutung der Felder entlang der Seeve war das Deichvorland zum Teil überflutet. Das Naturschutzgebiet Untere Seeveniederung wird von der Seeve durchzogen. Der Deich entlang der Seeve selbst ist nur recht flach, nur westlich des Junkernfelds und im Nordosten entlang des Asshauser Mühlengrabens sind die Deiche deutlich höher, weil bis in die 60 Jahre Sturmfluten in die Seeveniederung hineindrücken konnten.

Entlang des Flussverlaufes stehen immer wieder einzelne Bäume. Das Vorland war durch den kleinen Deich etwas vom Wind abgeschirmt, weshalb ich hier eine so schöne Spiegelung beobachten konnte. Der im Schatten liegende Deich zieht sich im Bogen um die Wasserfläche und zieht den Betrachter in das Bild hinein. Im Hintergrund sorgt das kräftige und warme Seitenlicht der untergehenden Sonne dafür, dass man den Blick wieder in Richtung des Baumes führt.

close

Blog-Updates

Abonniere meine Blog-Updates und erhalte jeden neuen Blog Beitrag direkt in deine Mailbox.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.