Gefrorene Binnenalster im goldenen Licht
| 1 Kommentar

Es war ein Morgen Anfang März, Wochen mit eisigen Temperaturen lagen hinter Hamburg und immer wieder ein wunderschön klarer Himmel über der Stadt. Über die Wochen fror die Binnenalster immer weiter zu, auch wenn irgendwann noch einmal ein Alsterdampfer sich seinen Weg durch das Eis gebrochen hatte. Aber gerade das war so schön an diesem Morgen — die ganz flach stehende noch golden scheinende Sonne beleuchtete vor allem die Eisbrocken, die auf der glatten Eisschicht lagen. Dahinter leuchtete das Rathaus und der Turm des Mahnmals St. Nikolai sowie die Rauchfahne des Kraftwerks Hafencity. Eine wahnsinnig ruhige Stimmung

Mich zog es noch ein wenig weiter in Richtung der Lombardsbrücke. Schön empfand ich den Blick auf das Rathaus dicht bei der Brücke. Hier versteckt sich das Mahnmal St. Nikolai hinter dem Rathausturm und so ragt nur der Rathausturm so schön von der Morgensonne angestrahlt in den blauen Himmel hinein!

Rathaus im goldenen Licht (0011)
Rathaus im goldenen Licht (0011)

Eine Antwort

  1. R. Volquardsen
    | Antworten

    Zauberhaftes Hamburg zu dieser frühen Morgenstunden!
    Lieben Gruß,
    Roswitha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.