Lüneburger Heide - Totengrund (0024)
| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Der Totengrund im Naturpark Lüneburger Heide, wenig südlich vom Heideort Wilsede gelegen ist eine der schönsten Naturlandschaften der Lüneburger Heide. Er ist an drei Seiten von ca. 30–40 Meter hohen Wällen umgeben und hat nur nach Südosten eine Ausgang. Sein Boden ist zum Großteil mit Heidekraut und wenig Grasflächen überzogen und gut verteilt stehen auf ihm Wacholderbüsche und einzelne Birken.

Seinen Namen soll der Totengrund erhalten haben, weil in ihm kein Ackerbau oder Viehzucht möglich war und man daher von einem toten Grund sprach. Heute ist es neben dem Wilseder Berg (169m ü.N.N. und bei uns im Flachland schon ein Berg!) eine der am meisten besuchten Bereiche der Lüneburger Heide.

Ich hatte bei meinem Besuch einfach Glück, dass es zunächst im Westen stark bewölkt war und dann die Wolkendecke aufriss. Weite Teile des Totengrunds lagen noch im Schatten und so ergab sich die reizvolle Beleuchtung auch auf den folgenden zwei Motiven:

close

Blog-Updates

Abonniere meine Blog-Updates und erhalte jeden neuen Blog Beitrag direkt in deine Mailbox.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.