Fjaðrárgljúfur Canyon (0221)
| 3 BILDER | Keine Kommentare

Der Fjaðrárgljúfur Canyon liegt zwischen den Sanderflächen Mýrdalssandur und Skeiðarársandur dicht an der Ringstraße. Auf dem Weg dahin zweigt die Hochlandpiste F206 ab, die zur Laki Kraterreihe nach Norden führt. Der Canyon selbst hatte traurige Berühmtheit erlangt, weil Justin Bieber ihn 2015 für einen Video-Clip durch seine Filmcrew und den nachfolgenden Hype fast zerstört hätte. Auf Island wachsen Moose nur sehr langsam und Mossflächen, die befahren werden brauchen viel Jahrzehnte, um sich wieder zu erholen. Genauso ist es bei Trampelpfaden, die hier im Fjaðrárgljúfur Canyon zu jedem Aussichtsfelsen führen. Nach dem Hype wurde der Canyon für einige Zeit vollständig für Besucher gesperrt und mit zwei stählernen Aussichtsplattformen versehen. Nur noch zwei Wege führen auf zwei der Felsen, alle andere sind großflächig abgesperrt.
Zu meiner Überraschung war die Nutzung von Drohnen im Rahmen der Europäischen Drohenverordnung erlaubt — nicht über Menschen und Tiere fliegen. Das ist leicht, weil der Canyon selbst nicht betreten werden darf. Und so ist mir diese wundervolle Ansicht der Schlucht mit Blick nach Süden auf die Eldhraun Lavaflächen gelungen!

Spannend war es auch, unterhalb der Aussichtsplattform in die Schlucht zu fliegen und damit etwas ungewöhnliche Perspektiven zu erreichen.

Fjaðrárgljúfur Canyon (0092)
Fjaðrárgljúfur Canyon (0092)

 

Fjaðrárgljúfur Canyon (0370)
Stufe im Fjaðrárgljúfur Canyon (0370)
close

Blog-Updates

Abonniere meine Blog-Updates und erhalte jeden neuen Blog Beitrag direkt in deine Mailbox.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.