Schröders Elbpark (I)
| 1 Kommentar

Von Altona bis nach Blankenesse kann man am Elbufer entlangspazieren und dabei immer wieder Parkanlagen entdecken, die sich den Elbhang hinaufziehen. Meist verdankt man die heutigen Parkanlagen Schenkungen reicher Familien, die Teile ihrer Grundstücke an der Elbchaussee für die öffentliche Nutzung hergaben. Schröders Elbpark wurde 1953 der Stadt Hamburg geschenkt und hat heute noch das nahezu unveränderte Wegesystem.

Mir ist der Hang mit seinen serpentinen-artigen Wegen aufgefallen, an denen immer auch wieder stattliche Bäume stehen und so musste ich endlich einmal im Sommer in diesen Park und meine Infrarotfotografien zu machen.

Eine Antwort

  1. Roswitha
    | Antworten

    Hallo Marc!
    Diese wunderschönen alten Baumbestände sind immer wieder ein Foto wert
    und besonders gelungen in Infrarot!
    Gruß,
    Roswitha

Deine Gedanken zu diesem Thema