Grand Canyon des Yellowstone
| Keine Kommentare

Nach dem Besuch des Upper Geyser Basin mit seinen Geysiren Old Faithful, Beehive, Grand und Castle, die wir alle aktiv erleben durften, war für uns klar, wir wollten unbedingt auch den faszinierenden Grand Canyon of the Yellowstone sehen. Was lag näher, die Nächte im nahe gelegenen Canyon Village zu verbringen. Von dort ist es ein kurzer Fußmarsch und man ist am Nordrand des Canyons. Noch am Abend der Ankunft sind wir für einen kurzen Besuch an den Canyon Rand gewandert. Der Fußweg vom Canyon Village kommt direkt am Grand View herhaus. Von dort hat man eine fantastischen Blick in den rund 300 Meter tiefen Canyon hinein. Gerade in den sommerlichen Nachmittagsstunden wird der Südrand bestehend aus rotem und gelbem Tuffgestein von der Sonne beleuchtet. Weit unten kann man den schmalen Verlauf des Yellowstone Rivers erkennen, der sich durch den Canyon schlängelt.

Mich zog es am frühen Morgen an den Südrand des Canyons zum Artist Point.  Von dort hat man einen fantastischen Blick durch den Canyon nach Westen bis zu den Lower Falls. Kurz nach Sonnenaufgang leuchten die Wände ich einem warmen Gelbton!

Yellowstone - Grand Canyon of Yellowstone (3128)
Yellowstone — Grand Canyon of Yellowstone (3128)

 

Ich habe dort am Ende 2½ Stunden gewartet, bis die Sonne endlich über den Südrand auf den Wasserfall scheinen konnte. Innerhalb weniger Minuten ist dort dann ein Regenbogen in der Gischt der Lower Falls zu sehen! Was für ein Anblick, was für Farben!

Yellowstone - Grand Canyon of Yellowstone (3237)
Yellowstone — Grand Canyon of Yellowstone (3237)

 

Danach lag der ganze Grand Canyon of the Yellowstone in seiner vollen Farbpracht vor mir. Vom Artist Point kann man hervorragend nach Westen in Richtung des Wasserfalls aber auch  nach Osten auf die rot/gelben Hänge blicken.

Deine Gedanken zu diesem Thema