Hamburger Rathaus — Ratsstube
| Keine Kommentare

In der Ratsstube tagt einmal wöchentlich der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg. Auf der Eingangstür stehen die Buchstaben SPQH in Anlehnung an das alte Rom, hier steht es für: »SENATUS POPOLUSQUE HAMBURGENSIS« was übersetzt heißt: »Senat und Volk von Hamburg«. Es heißt, der Saal hätte keine Fenster, um die Senatsmitglieder bei der Arbeit nicht abzulenken. Deshalb gibt es für die natürliche Beleuchtung ein Glasdach, was wohl auch symbolisieren soll, dass über dem Senat nur der Himmel, nur Gott ist.

Am Ende des Saales erkennt man den Baldachin aus grünem Samt unter dem der erste und zweite Bürgermeister bei den Senatssitzungen ihren Platz finden.

Hamburger Rathaus - Ratsstube (0018)
Hamburger Rathaus — Ratsstube (0018)

 

Prunkvoll sind die Sessel mit dem Hamburger Wappen ausgeschmückt. Ich muss mich immer wieder daran erinnern, dass hier wirklich noch gearbeitet wird und wir nicht in ein Museum schauen.

Hamburger Rathaus - Ratsstube (0019)
Hamburger Rathaus — Ratsstube (0019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.