Dramatische Sonnenaufgangsstimmung
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Kaum war die Sonne über das eine Wolkenband hinweg, verschwand sie schon wieder hinter dem nächsten. Eine halbe Stunde vorher sah es noch wie ein Wolkenband aus, jetzt wurden die Wolken-Schichten erst deutlich. Toll, wie die Sonne nicht nur hinter … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Die Sonne geht auf!
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Nachdem wir eine 3⁄4 Stunde auf das Wolkenband und das Land und die See darunter geschaut hatten und alles immer mehr warme Farben annahm, kam endlich die Sonne zwischen zwei Wolkenbändern zum Vorschein! Wie auf Kommando flogen die Möwen auf … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Nebelmorgen im Totengrund
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

An einem der ersten Nebelmorgende war ich frühmorgens aufgestanden, hatte das Fahrrad auf den Träger am Auto geladen und bin noch vor Sonnenaufgang in die Lüneburger Heide aufgebrochen. Der Kern des Naturparks ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Am Wilseder Berg
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Der Nordhang des Wilseder Berges im Naturpark Lüneburger Heide ist voller Wacholderbüsche und Heideflächen. Die meisten werden den Blick vom Wilseder Berg aus kennen, aber mir gefiel es andersherum viel besser. Über den Hang hinweg sieht man auf den Ostausläufer … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Hinter den Buchen
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Auf der Ostseite des Totengrunds steht eine Baumgruppe mit großen Buchen und es war wunderschön bei vollen Sonnenschein unter ihnen durchzugehen. Das Licht unter ihnen war geprägt vom grün des Blätterdachs. Ich habe mit meinem Bild versucht, die Stimmung und … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Lüneburger Heide – Totengrund
| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Der Totengrund im Naturpark Lüneburger Heide, wenig südlich vom Heideort Wilsede gelegen ist eine der schönsten Naturlandschaften der Lüneburger Heide. Er ist an drei Seiten von ca. 30–40 Meter hohen Wällen umgeben und hat nur nach Südosten eine Ausgang. Sein … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Vulkan Fagradalsfjall auf Island II
| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Am Anfang meines Island Urlaubes war der Vulkan Fagradalsfjall seit mehr als 5 Monaten aktiv gewesen und nachdem ich ihn am 31.08.2021 aktiv erlebt hatte, war er zunächst für die zwei Wochen zur Ruhe gekommen, die ich an der Südküste … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Háifoss
| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Der Háifoss ist einer der großen isländischen Wasserfälle und stürzt mit seinem Nachbarn dem Granni über 100 Meter in die Tiefe. Hier im Gegenlicht sieht man nur die Gischt des Granni, die immer wieder in das Tal hineinzieht und mir … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Schwarze Wüste
| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Schwarze Hochlandflächen gibt es auf Island massenhaft, aber hier war die Besonderheit, dass es ein flussloses Hochlandtal war, in dem nur wenige kleine Pflänzchen überleben können. Meist war nur die schwarze Ascheschicht und einige alte Vulkanschlote zu erkennen. Toll war … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Kreuzende Straße
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Wunderschön, wie sich der Abfluss aus dem See durch die karge Landschaft windet. Die Sonne kam irgendwo ein bisschen durch die Wolkendecke und ließ das Wasser des Flusses glitzern. Im Hintergrund einfach nur schwarze Hügelketten und darüber dunkle Regenwolken. Mittendurch … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

Gräser
| 1 BILD IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Es ist immer erstaunlich, wie im isländischen Hochland in den schwarzen Wüsten einzelne Pflanzen überleben können. Bäume gibt es hier keine, umso mehr Moose und vereinzelt kleine Grasbüschel, wie hier in einem Hang.

Salzlakritz und Zuckerwatte?
| 3 BILDER IM BLOGBEITRAG | Keine Kommentare

Dieser Tag sollte vollständig im Regen sein, aber spannende Motive gab es trotzdem. So dieser Kamm, dessen Gipfelregion in Moos bedeckt war und tiefschwarze Geröllhänge aufwies. Kleine Kiesel lagen überall auf dem Hang, sodass es wie Salzlakritz aussah. Und man … weiterlesen oder einen Kommentar schreiben …

1 2 3 4