Dockland nach dem Regen
| 4 Kommentare

Ein Tag voller Gewitterschauer und dann auch noch kräftiger Regen zum Sonnenuntergang. Aber gerade rechtszeitig ließ der Regen nach und die Wolkendecke riss ein wenig auf. Das Dockland zeichnete sich vor einem wunderschönen Himmel ab. Dank des Regens gab es auch noch Spiegelungen auf dem Zufahrtsweg.

Es war ein toller Augenblick, in diesem Zwielicht vor Ort gewesen zu sein. Nur eine viertel Stunde später war die ganze Wirkung verschwunden.

4 Antworten

  1. Volker Seifarth
    | Antworten

    Superschön…es sind die ganz besonderen Momente.…!!!

    • Marc
      | Antworten

      Danke Dir Volker für das Feedback. Ja, ich kann es als ein wenig Planung mit viel Glück bezeichnen, das diesen besonderen Augenblick ausgemacht hat.

  2. Dennis W aus M
    | Antworten

    Eine wirklich tolle Perspektive ausgesucht — Zeitpunkt und »Environment« -> wirklich super. Bei trockener Umgebung wäre viel verloren gegangen. Muss ich mir merken bzw. das werde ich tatsächlich auch ausprobieren — nach Regen fotografieren. Die eingefangene Reflektionen sind toll. Das ganze Motiv erinnert irgendwie an »Bladerunner« 😉

    • Marc
      | Antworten

      Vielen Dank Dennis für den Kommentar!
      Zum Thema »Bladerunner« musste ich tatsächlich erst einmal nachschauen und die Bildersuche hat es mir deutlich gemacht. Die Einfärbung des ganzen Bildes durch die Wolkenfarben und sicherlich auch die Lichter des Docklands geben diesen Eindruck wieder.

      Und ja, München nach dem Regen wird eine Menge an tollen Motiven bieten. Ich möchte es eigentlich auch viel mehr in Hamburg machen. Aber sicher gehört dazu auch die Dämmerung oder blaue Stunde, wenn die Lichter in den Spiegelungen zur Geltung kommen.

Hinterlasse eine Anmerkungen zu Volker Seifarth Antworten abbrechen